Video Marketing – Wie es (nicht) funktioniert

Bewegte Bilder sind heute allgegenwärtig. Ganz gleich, auf welcher Social Media Plattform man aktiv ist oder welches digitale Medium man konsumiert –  an Videos führt heute kein Weg mehr vorbei. 

Da sie einfach zu konsumieren und sehr einfach zu erstellen sind, liegt die Vermutung nahe, dass man sie mit ein bisschen Professionalität und Branding auch wunderbar als Marketing-Instrument einsetzen kann. Das stimmt auch – wenn man dabei mit Gefühl statt mit der Brechstange vorgeht.

Video Marketing für Anfänger – Do´s und Dont´s für Marketer

An dieser Stelle habe ich für Sie zusammengefasst, welche Punkte Sie für ein erfolgreiches Video Marketing unbedingt berücksichtigen – und welche Fehler Sie definitiv vermeiden – sollten:

Do´s

  • Halten Sie sich kurz

Bedenken Sie, dass viele Videos nur nebenher konsumiert werden. 2-3 Minuten ist das absolute Maximum – peilen Sie eher weniger Zeit an. Knackig kurze Videos funktionieren in der Regel besser.

  • Bleiben Sie Ihrer Marke treu

Vernachlässigen Sie nicht Ihr Branding – binden Sie Ihr Logo in Ihre Videos ein, aber binden Sie es Ihrer Zielgruppe nicht auf die Nase. Bei gut gestalteten Videos reicht auch eine Einblendung zum Schluss oder ein kleines Wasserzeichen.

  • Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Klären Sie im Vorfeld, wo Sie Ihre Zielgruppe erreichen können und welche Art der Ansprache auf welcher Plattform besonders gut funktioniert. Im besten Fall können Sie Ihren Content auch für andere Formate flexibel umgestalten.

  • Nutzen Sie CTAs

Vergessen Sie nicht, die Zuschauer Ihrer Videos zu einer Handlung aufzufordern. Das kann der Kauf eines bestimmten Produkts oder auch das Abonnieren eines Channels (etwa auf Facebook oder YouTube) sein.

  • Analysieren Sie Ihre Ergebnisse

Kontrollieren Sie regelmäßig, was funktioniert und was nicht. Ist ein Format absolut nicht erfolgreich, dann ziehen Sie die entsprechenden Konsequenzen oder führen Sie Änderungen durch.

Dont´s

  • Schaffen Sie keine Inhalte für sich selbst

Sie wollen Ihre Zielgruppe erreichen und brauchen keine Selbstbeweihräucherung im Film-Format. Schaffen Sie Content für potenzielle Kunden und Abonnenten und betrachten Sie Ihre Inhalte unbedingt aus deren Sicht.

  • 1 Video = 1 Thema

Stopfen Sie Ihre Videos nicht mit allen möglichen Themen voll, nur weil Ihnen diese auch wichtig sind. Dafür können Sie einfach weitere Videos entwickeln. Mit einem klaren Fokus auf einzelne Schlagthemen haben Ihre Videos mehr Struktur und bleiben besser im Gedächtnis.

  • Lassen Sie Ihre Videos auch ohne Ton sprechen

Videos auf Facebook werden standardmäßig ohne Ton abgespielt. Sorgen Sie also dafür, dass Ihre Botschaft auch dann ankommt, wenn Zuschauer den Ton nicht anschalten. Hier können beispielsweise Untertitel eine gute Lösung sein.

  • Geben Sie den Resultaten Zeit

Setzen Sie Ihr Video Marketing in Ruhe auf und warten Sie ab, wie sich die Resultate entwickeln. Begleitend dazu sollten Sie die Entwicklung beständig analysieren und nach einer bestimmten Zeit in Ruhe evaluieren, was wie erreicht wurde und wo noch Potenziale bestehen.

Mit dieser kleinen Auflistung sollten Sie im Marketing-Alltag schon ein ganzes Stück weiterkommen. Wichtig ist, dass Sie strategisch vorgehen und ausreichend Geduld an den Tag legen – dann trägt Ihr Video Marketing mit der Zeit auch garantiert Früchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.