Marketing auf Social Media – So gelingt der Einstieg

Der Rubel rollt – vor allem auch in den Sozialen Medien. Für viele Unternehmen gehören Facebook, Pinterest, Instagram und Co. heute schon nahezu selbstverständlich zum eigenen Marketing-Mix. Während allerdings das Marketing vieler Unternehmen längst den Kinderschuhen entwachsen ist, müssen andere erst noch das Laufen lernen. 

Hier finden Sie einen kompakten Guide, der Sie bei den ersten Schritten Ihres Social Media Marketings an die Hand nimmt – und der dafür sorgt, dass Sie sich keine teuren Fehltritte leisten.

Effektives Social Media Marketing – Vier Tipps für einen guten Start

  • Plattformen strategisch wählen

Die Wahl der Plattform bestimmt ganz wesentlich darüber, wen Sie dort erreichen können. Ein Business-Netzwerk wie etwa Xing hat eine gänzlich andere Nutzerschaft als etwa Instagram, wo sich eher jugendliche Nutzer tummeln. Und wollen Sie finanzkräftige Entscheider adressieren, sind Sie bei TikTok eher falsch. Am Ende des Tages gilt: Bespielen Sie lieber eine Social Media Plattform professionell als drei Kanäle mit halbem Herzen.

  • Klare Ziele definieren

Machen Sie sich klar, was Sie wollen. Was genau möchten Sie mit Ihrem Unternehmen und Ihren Marketing-Aktivitäten erreichen? Ob es um eine Steigerung der Markenbekanntheit oder zusätzliche Verkäufe geht – halten Sie genau fest, wo Sie starten, wohin es gehen soll und wie Sie erkennen können, dass Sie am Ziel angelangt sind. Hier ist auch immer wieder die altbekannte „SMART“- Formel eine beliebte Gedächtnisstütze.

  • Die eigene Zielgruppe kennen

Wer zählt zu Ihrer Zielgruppe? Was sind ihre Interessen bzw. wonach suchen sie? Was ist ihre Erwartungshaltung an Ihr Unternehmen? Neben diesen grundsätzlichen Fragen spielt beispielsweise auch das digitale Konsumverhalten Ihrer Zielgruppe eine wichtige Rolle: Sind diese häufig unterwegs mit ihrem Handy online, spielt das für die Art der Ansprache ebenfalls eine Rolle.

  • Passenden Content bieten

Jede Plattform und jedes Netzwerk hat seine besonderen Features und Eigenheiten. So funktionieren beispielsweise auf Instagram immer noch Bilder im 1:1 – Format am besten. Twitter ist der richtige Platz für kurze und prägnante Textinhalte, die gut für sich stehen können. Wer YouTube in seinen Marketing-Mix einbinden möchte, der kommt um Videoinhalte nicht herum. Überlegen Sie auch, ob Ihre Zielgruppe sich wohl die Zeit nimmt, Ihren Content „am Stück“ zu konsumieren – oder passen Sie Ihre Formate einfach an.

Social Media mit Augenmaß – Strategisch planen für mehr Erfolg

Viele Unternehmen steigen mit einer ordentlichen Portion Enthusiasmus in das Themenfeld Social Media Marketing ein – und werden häufig enttäuscht. Das liegt jedoch nicht daran, dass Social Media Marketing nicht funktioniert. Nur gibt es kein Schema F, das für den Schmuckhändler aus Münster genauso gut funktioniert wie für das Möbelgeschäft aus München oder die Online-Agentur aus Berlin. Wichtig ist, dass Sie sich selbst die Zeit nehmen, Ihren Social Media Auftritt zu planen und langfristig zu entwickeln. 

Je konsequenter Sie dabei einer klaren Strategie folgen, desto erfolgreicher werden Ihre Marketing Aktivitäten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.